01756151299 [email protected]

Als Arbeitgeber – Warum die MV-Card?

In Zeiten des Fachkräftemangels gilt es die eigenen Mitarbeiter bei sich zu halten und zu motivieren. Das Gehalt ist hierfür das altbewährte Mittel, hat aber einen großen “Nachteil” – das Steueraufkommen ist enorm. Mit der MV-Card können sie ihren Angestellten nicht nur einen steuerfreien Zuschuss gewähren, sie setzen damit gleichzeitig ein positives Zeichen für ihre lokale Verbundenheit.

zwei mal mvkarte in 3D

Steuerfreie Sachbezüge

Der Gesetzgeber hat in diesem Hinblick eine Lösung im Einkommenssteuergesetz (EStG §8 Abs. 2 Satz 11) geschaffen. Diese Regelung ermöglicht es Arbeitgebern die Angestellten mit monatlich bis zu 44€ in “Sachbezügen” zu belohnen – das ganze steuerfrei! Hierzu gehören unter anderem Gutscheine mit lokal-, oder Anbieter-eingeschränkter Einlösbarkeit. Zum Ersteren zählt die MV-Card.

Mit der MV-Card Angestellte belohnen

Durch die auf das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern eingeschränkte Einlösbarkeit ist die MV-Card zu 100% als Sachbezug zählbar (auch in Hinblick auf die neue Regelung ab 1.Januar 2020). Sie können Ihren Angestellten also ein umfassenderes Angebot bieten, als es vorher gab – nicht nur ein Gutschein welcher beschränkt auf z.B. eine Tankstellenkette ist. Stattdessen kann demnächst bei einer umfassenden Anzahl an Akzeptanzstellen von der Karte Gebrauch gemacht werden.

Zeichen für Lokalität setzen

Wenn auch die Globalisierung die Weltwirtschaft zu bestimmen scheint, durfen wir nicht vergessen lokal zu denken! 

Dabei sind wir nicht allein. “Lokal” ist in den letzten Jahren zu einem enormen Trend geworden. So hat sich z.B. die Suche nach “lokal” auf Google (Deutschland) in den letzten Jahren verdoppelt. Nur zusammen können wir für die lokale Vielfalt einstehen. Mit dem Angebot der MV-Card für Ihre Mitarbeiter setzen sie ein Zeichen der Solidarität für Mecklenburg-Vorpommern.

strand und düne

Interessiert?
Melden Sie sich >hier< unverbindlich als Interessent an!